Papst Franziskus sieht in der Massenmigration „biblischen Auftrag“

„Migranten willkommen zu heißen, sei ein ,biblischer Auftragʼ", erklärt Papst Franziskus. Was hat das mit der Fahne von Deutschland zu tun? Was sind die Schwarze, Rote und Goldene Internationale? Ein Kommentar von Bestsellerautor Daniel Prinz

Was könnten die drei Farben der deutschen Fahne bedeuten?Foto: iStock

Im Zuge der Massenmigration und der kurz bevorstehenden Annahme des UN-Migrationspakts durch die deutsche Regierung am 10. und 11. Dezember in Marrakesch, schaltete sich auch Papst Franziskus jüngst in die Debatte in der italienischen Zeitschrift „Famiglia Cristiana“ ein. Das österreichische Portal Wochenblick.at fasste dabei seine Aussagen wie folgt zusammen:

„Lernt Geschichte, auch der Führer begann so, mit der Reinheit der Rasse. Wir sind mitten im dritten Weltkrieg, und selbst die Religion wird ‚deformiert‘ um noch besser hassen zu können.“

Der Papst warnt zudem vor „Populismus“ als etwas Bösem und zieht Parallelen zum Aufstieg Adolf Hitlers im letzten Jahrhundert. Dabei müsste gerade Lateinkenner Franziskus wissen, dass das Wort „Populismus“ sich vom lateinischen Wort „populus“ ableitet, das übersetzt „Volk“ heißt.

Der Populismus setzt also den Fokus des eigenen Volkes und dessen Erhalt in den Vordergrund und nicht fremde Interessen. Etwas völlig Normales also, das Länder der restlichen Welt seit eh und je praktizieren dürfen, aber nur den Deutschen will man dieses Recht absprechen. Dabei werden religiöse Führer und besonders die deutschen Politiker von schwarz bis rot-grün sowie Medien und „Bildungssystem“ nie müde, bei den Deutschen tagtäglich den Schuldkomplex und Selbsthass wie ein Computerprogramm abzurufen und zu fördern.

Des Weiteren, so zitiert Wochenblick.at den Papst, „Migranten willkommen zu heißen, sei ein ,biblischer Auftragʼ. Man solle sie mit offenem Herzen und offenen Türen begrüßen, man müsse sie aber auch begleiten und vor allem integrieren.“

Zudem fordert er Europa dazu auf, für die jetzige „Notlage“ die Verantwortung zu übernehmen und mahnt an, dass der Dritte Weltkrieg schon ansatzweise begonnen habe, hervorgerufen durch den Mangel an Menschlichkeit, durch Aggressionen und Hass sowie der Verformung der Religion.

Wenn die Aufnahme von Millionen von Migranten ein „biblischer Auftrag“ ist, dann mögen er und seine Lakaien im Vatikan und in den Kirchen weltweit mit bestem Beispiel vorangehen und selber welche im Vatikan und bei sich zuhause massenhaft aufnehmen, und hier bitte jene jungen und kampfwilligen Männer aus den islamischen Ländern, wie sie auch in die europäischen Länder seit 2015 in Strömen hineingelassen werden.

Die Inquisitoren des Dritten Reichs

Wie heuchlerisch die Aussagen von Franziskus sind, zeigt die Tatsache, dass hauptsächlich der Vatikan und der militärische Jesuitenorden die wahren Drahtzieher der beiden Weltkriege waren und hinter dem Projekt „Drittes Reich“ zur Etablierung der „Neuen Weltordnung“standen! In der Weimarer Republik wurden patriotische Befreiungsbewegungen in Deutschland allesamt in die NSDAP kanalisiert; so ähnlich wie das heute mit der kontrollierten Opposition, der AfD, abläuft. Die NSDAP sowie auch die SS und Gestapo wurden nach den Strukturen des Jesuitenordens aufgebaut. Heinrich Himmler war von den Jesuiten ausgebildet worden, genauso wie sein Vater.

Das Reichskonkordat zwischen dem Dritten Reich und dem Vatikan wurde im Juli 1933 geschlossen. Ein Konkordat ist ein Vertrag zwischen einem Staat und dem Vatikan. Letzterer bzw. die katholische Kirche erhält dadurch Macht und politischen Einfluss im betroffenen Staat, genießt Immunität, besitzt richtige Ämter (das Kirchenamt) und kann sogar eigene Steuern erheben, was die Kirche ja bekanntlich tut. Und wer meint, aus der Kirche auszutreten würde viel bringen, der irrt sich. Denn aus dem Staatssäckel fließen jährlich auch noch einmal beachtliche Summen an die Kirchen, als Tributzahlungen. Ein Konkordat ist somit stets eine Unterwerfung zugunsten des Vatikans.

Und im Dritten Reich hatte bezüglich des Reichskonkordats Hitler nichts zu sagen. Es war Vizekanzler Franz von Papen, der den Vertrag mit dem Vatikan unterzeichnete. Und von Papen war „zufälligerweise“ Malteserritter sowie Geheimkämmerer des Papstes und somit zur päpstlichen Familie gehörend!

In der Weimarer Republik hatte Kardinal Pacelli als Nuntius (= Botschafter) laut des Kircheninsiders Edmond Paris u.a. mit Franz von Papen zusammengearbeitet, um die Weimarer Republik zu stürzen und Hitlers Weg zum Kanzler zu ebnen. Hitler wurde übrigens, wie von einigen patriotischen Kreisen oft vehement abgestritten wird, eben doch nicht ganz ohne Schummelei zum Kanzler gewählt. Für das sogenannte Ermächtigungsgesetz zur Erlangung der vollen Regierungsgewalt brauchte es eine Zweidrittelmehrheit. Und diese Zweidrittelmehrheit, so Edmond Paris, verschaffte der NSDAP die katholische Partei „Zentrum“, deren Stimmen absolut unverzichtbar für den Sieg waren! Parteichef der Zentrumspartei war seinerzeit übrigens der Jesuit Dr. Ludwig Kaas

(Klarstellung: Natürlich sind nicht alle Kirchen- oder Ordensmitglieder böse von der Gesinnung her, kamen doch gerade aus ihren Reihen Insider, die ausgepackt haben. Nicht jeder von ihnen ist in „höhere“ Pläne eingeweiht. Hier sollen daher nicht alle über einen Kamm geschoren werden.)

Zum Abschluss noch ein weiteres „Schmankerl“: Die deutsche Fahne

Bereits Otto von Bismarck sah in der Zentrumspartei im Reichstag die „schwarze Internationale“, die von Rom aus regiert wurde, mit dem Ziel, die nationale Einheit in Deutschland zu zerschlagen. Mit dem Begriff „Schwarze Internationale“ ist der universale Katholizismus gemeint. Die Farbe Schwarz bezieht sich hier auf das schwarze Priestergewand (bzw. der Ordenstracht der Jesuiten).

Die „Rote Internationale“ ist die sozialistisch-kommunistische Bewegung. Schaut man sich heute die roten, schwarzen oder rot-schwarzen Flaggen der Antifa (bzw. der Antifaschistischen Aktion) oder anderen links-anarchistischen Bewegungen an, dann wird klar, wer die wahren Urheber dahinter sind.

Die „Goldene Internationale“ – als Begriff des „Antisemitismus“ verschrien – meint die internationale Hochfinanz.

Dies einmal zur wahren Bedeutung der schwarz-rot-goldenen Flagge!

Doch das ist nur ein winziger Teilausschnitt unserer Geschichte. So viel aber schon mal zum Thema „Schuldkomplex“ und die von Deutschen geforderte „Wiedergutmachung“ bis in alle Ewigkeit. So sind auch die Worte von Papst Franziskus – der seine stetig abwandernden Schäfchen zusammenhalten will – auch im anderen Licht zu sehen: Der Dritte Weltkrieg hat in der Tat begonnen – diesmal ebenfalls gegen Deutschland!

Sie lesen das alles gerade zum ersten Mal und sind verwundert? Wenn Sie sich für die brisanten Hintergründe des Dritten Reichs sowie der beiden Weltkriege interessieren und auch weitere Fakten zur Migrantenflutung, Islamisierung und zur „Neuen Rechte“ erfahren wollen, können Sie dies alles und noch mehr in meinem Enthüllungsbuch „Wenn das die Menschheit wüsste…“ (drei Bände in einem) unzensiert und mit allen Quellen und Nachweisen nachlesen. In meinem Erstlingswerk Wenn das die Deutschen wüssten…“ können Sie alles Wichtige über die fehlende Souveränität Deutschlands nachlesen, wie der Vatikan uns alle mithilfe unseres „Strohmanns“ versklavt hat und was wir dagegen tun können.

P.S. Auch wenn Petitionen fragwürdig sind, wenn überhaupt, dann müsste man jetzt „Nein!“ zum UN-Migrationspakt sagen.

Die aktuell größte Petition mit weit über 500.000 Unterschriften: https://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/globalen-pakt-und-massenmigration-verhindern/startseite/

Weitere beliebte Petition vom Aktivisten Martin Sellner: https://migrationspakt-stoppen.info/

Red.: Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.

Quelle: epochtimes.de