SOFTE ENTHÜLLUNG: DONALD TRUMP LÄUTET WELTRAUMZEITALTER EIN – ER ORDNET DIE SCHAFFUNG EINER WELTRAUMARMEE AN! (VIDEO)

Quelle: Picsabay
Quelle: Picsabay

Während einer Pressekonferenz im Weißen Haus am 18. Juni 2018 machte Donald Trump im Zuge eines Treffens des Nationalen Weltraumrats sehr weitreichende und epische Ankündigungen, die rückblickend betrachtet mit Sicherheit als Startschuss fürs Weltraumzeitalter der Menschheit in die Geschichte eingehen werden.

Nachdem er zu Beginn seiner Rede auch andere wesentliche und bewegende Themen ansprach (so z.B. der felsenfeste Entschluss, Europa mit seinen aktuellen Massenmigrationsproblemen nicht nachzuahmen), widmete er sich dem neuen US-amerikanischen Weltraumprogramm und ordnete vor laufenden Fernsehkameras öffentlich das US-Verteidigungsministerium an, zügig mit der Schaffung einer Weltraumarmee anzufangen, die als sechster Arm des US-Militärs unabhängig von der US-Luftwaffe operieren solle. Eine bloße Präsenz im Weltraum, so Trump, reiche nicht aus, die USA müssten diesen beherrschen. Im Folgenden eine Zusammenfassung seiner Kernaussagen:

  • Im Dezember 2017 hatte er bereits eine Direktive unterzeichnet, um US-Amerikaner wieder zum Mond zu bringen.
  • Das Ziel ist eine langfristige Präsenz auf dem Mond aufzubauen und ein Fundament für die Mars Mission zu bilden, was „ziemlich schnell geschehen soll“.
  • Er wird in Kürze eine weitere Direktive unterzeichnen, um staatliche Behörden und Verwaltungen anzuweisen, mit der US-amerikanischen Industrie zusammenzuarbeiten und ein Rahmenwerk für das Organisieren des Verkehrs im All zu erschaffen.
  • Haben nach Trumps Aussagen bürokratische Regelungen in früheren Administrationen zu Regulierungsstaus geführt, weil das Fällen von Beschlüssen teilweise bis zu 17 oder 20 Jahre dauerte (z.B. die Bewilligung des Baus einer Autobahn). Laut Trump habe seine Administration diese Dauer drastisch reduzieren können auf bis zu einem Jahr, teilweise sogar auf wenige Wochen runter. Entscheidungen und Beschlüsse sollen jetzt im Rekordtempo erfolgen können, gerade im Hinblick auf die Situation in unserem Orbit.
  • In einem Jahr solle die amerikanische Nation einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der Menschheit erreichen.
  • Wenn die Amerikaner zusammenhalten, dann gibt es absolut nichts, was sie nicht erreichen könnten.
  • Die USA seien nun bereit, das nächste große Kapitel der US-amerikanischen Weltraumerkundung aufzuschlagen.
  • Der jungen Generation an Arbeitern, Wissenschaftlern und Ingenieuren kündigte Trump an, eine Plattform zu bieten – wie sie von niemandem bisher angeboten wurden –, um ihre genialen Talente dazu zu nutzen, glänzend neue Raumschiffe zu bauen. Dies gelte auch für alle anderen Dinge, die in den USA hergestellt werden. Es warten neue Erfahrungen im wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und militärischen Bereich.

Zum Schluss hin sagte er noch, dass die USA erneut den amerikanischen Geist herbeirufen werden, um die nächste große amerikanische Grenze zu erkunden und zu überwinden. Gemäß Trump wollen die USA mit Stolz die Menschheit anführen, und um diese ginge es letzten Endes, „nämlich die Menschheit jenseits der Erde und auf in die verbotenen Lüfte, aber diese würden nicht mehr lange verboten sein.“ Es lohnt sich allemal, sich seine Rede im ganzen Wortlaut anzuhören (s.u.).

Trump hat zwischen den Zeilen viel mehr preisgegeben!

Kritische Stimmen mögen zurecht behaupten, Trump würde den Weltraum militarisieren wollen und ihm All-Macht-Fantasien unterstellen, und da mag ich den Kritikern teilweise Recht geben, bei diesem Punkt bin ich auch noch etwas skeptisch. Wenn man zwischen Trumps Zeilen hört, so geht es bei dem Ganzen aber gewiss nicht um bloßen „Weltraumschrott“, den es zu beseitigen gilt. Hierfür bräuchte man keine bewaffnete Weltraumarmee! Was wir hier meiner Einschätzung nach erleben, ist eine softe Enthüllung der bereits seit mindestens 60 Jahren bestehenden geheimen Raumfahrtprogramme, die parallel zur NASA existieren! Wenn Trump vom Bau von „glänzend neuen Raumschiffen“ spricht und nicht von größeren Shuttles, so kann dies zweierlei bedeuten: Entweder es bestehen bereits moderne Technologien zum Bau moderner Raumschiffe, um den Weltraum „wirtschaftlich, wissenschaftlich und militärisch“ zu erkunden und diese sollen nun „neu“ und mutmaßlich binnen eines Jahres gebaut werden („Meilenstein in der Geschichte der Menschheit“), oder aber diese modernen Technologien sind schon lange im Einsatz! Wie man es aber dreht und wendet, seine Aussage erlaubt nur eine Richtung und diese gibt preis, dass moderne Technologien dafür bereitsexistieren. Und wenn sie bereits existieren, dann kann man auch vermuten, dass sie schon lange gebaut, getestet und eingesetzt worden sein müssen, denn jetzt werden sicher nicht erst „Prototypen“ gebaut werden.

Der weitere, äußerst „pikante“ Hinweis bezieht sich auf die „verbotenen Lüfte“, die aber nicht mehr lange verboten sein würden. Selbst bei hartgesottenen Kritikern müssten spätestens jetzt die Hirnwindungen ordentlich auf Touren kommen. Man wird sich unweigerlich die Frage stellen, wer, wie lange und warum der Menschheit den Zugang zum All verboten hat? Und was passiert im Moment oder wird bald passieren, damit dieser Zugang nicht mehr verboten sein wird?

Welche Art der Enthüllung wird zudem nun scheibchenweise ausgerollt werden?

Während einige Mitglieder der Allianz eine komplette Enthüllung anstreben, bei der auch jene außerirdischen Kräfte entlarvt werden würden, die unsere Erde noch im Griff haben, so würden bei einer soften bzw. einer Teil-Enthüllung die aktuelle Existenz von Außerirdischen auf unserem Planetenausgespart und nur die unterste Stufe des geheimen Weltraumprogramms (nämlich die des US-Militärs) offengelegt werden, die noch ziemlich veraltete Technologien nutzt, uns aber als recht „neu“ erscheinen würden, da man uns selbst diese sehr lange vorenthalten hat. Sind es also diese veralteten Technologien, die die steuernden Kräfte hinter Trumps Administration demnächst „neu“ bauen lassen wollen?

Die Variante der Teil-Enthüllung favorisieren sowohl Mitglieder der Kabale als auch einige Teile innerhalb der Allianz, da sie der Meinung sind, die Menschen könnten die ganze Wahrheit nicht verkraften. Die Wahrheit ist aber, dass die Kabale durch eine Teil-Enthüllung weiterhin im Hintergrund an der Macht bleiben würde. Nach außen hin würde es so erscheinen, als wäre ein kompletter Systemwechsel vollzogen und die Herrschenden entmachtet worden. Daher ist die nächsten Jahre diese Entwicklung mit Argusaugen zu beobachten! Doch die Wahrheit ist bereits für all jene draußen, die sich dafür interessieren und offenen Geistes sind. Es wird letzten Endes am Bewusstsein des Menschheitskollektivs liegen, in welche Richtung wir hinsteuern wollen.

Denkbar ist also durchaus, dass im ersten Schritt bereits bestehende ältere Raumschiffe des US-Militärs der Öffentlichkeit präsentiert werden und aufgrund der steigenden massiven Aufmerksamkeit und des Bewusstseins der Menschheit, Stück für Stück auch andere Bereiche offengelegt werden (müssen), weil sie einfach nicht mehr verschwiegen werden können. Denn Energie folgt der Aufmerksamkeit und wenn die Menschheit die ganze Wahrheit erfahren will, so wird dieser „Wille auch geschehen“!

In diesem Zusammenhang hat Trump auch etwas entscheidend Wichtiges und Positives bei seiner Rede getan: Er hat das amerikanische Volk zum Zusammenhalt eingeschworen. Hinter seinen gesagten Worten steckt eine ausgeprägte Kraft, die durchaus im Stande ist, sein Volk psychologisch und energetisch zu vereinen. Das erzeugt wiederum eine positive Grundstimmung bei den Menschen, vor allem Hoffnung und Vorfreude auf eine positive und bessere Zukunft für alle. Davon können sich deutsche und europäische Politiker eine dicke Scheibe abschneiden, die gerade alles daran setzen, die europäischen Nationen zu entzweien und zu zerstören.

Trump hat mit seiner jüngsten Rede nichts weniger getan, als das Weltraumzeitalter der Menschheit einzuläuten! Doch wenn Sie als Leser die letzten Abschnitte mit hochgezogenen Augenbrauen gelesen haben, so stellen sich Ihnen im Moment noch viele Fragen… Was hat es mit dem „Geheimen Weltraumprogramm“ auf sich? Was verschweigt man den Deutschen und auch der Weltbevölkerung seit vielen Jahrzehnten? In meinem Enthüllungsbuch „Wenn das die Menschheit wüsste… Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!“ (drei spannende Bände in einem!) habe ich dem Themenkomplex „Weltraum und Außerirdische“ fast ein Drittel meiner „Aufklärungsbibel“ eingeräumt, in dem mehrere Whistleblower und Super-Insider zu Wort kommen und hoch brisante Details auspacken, darunter von Politikern, ehemaligen Astronauten sowie Militär- und Geheimdienstangehörigen. Dabei werden u.a. folgende brandheiße Fragen beantwortet:

  • Ist die Sonne in Wahrheit ein riesiges Sternentor?
  • Was ist auf dem Mars vor hunderttausenden Jahren passiert und welche Konsequenzen hatte dies für die Erde? Was spielt sich aktuell auf dem roten Planeten ab, von dem wir nichts erfahren dürfen?
  • Arbeiten heutige Regierungen im Geheimen seit vielen Jahrzehnten mit diversen außerirdischen Rassen zusammen? Welche außerirdischen Kräfte haben die Erde – noch – unter ihrer Kontrolle und vor allem weshalb?
  • Welche Rolle haben der Jesuitenorden und der Vatikan bei dem Ganzen inne und was haben diese als Nächstes vor?
  • Wie hängt das alles eng mit den beiden Weltkriegen, dem Dritten Reich und den technischen Entwicklungen der Deutschen zusammen? Welche Rolle spielten dabei das Ahnenerbe und deutsche Geheimgesellschaften wie die Thule– oder Vril-Gesellschaft?
  • Was ist das „Große Experiment“ der Außerirdischen mit uns Menschen hier auf der Erde?

Und noch Vieles mehr, auch zu vielen anderen äußerst „deftigen“ Themen!

„Wir stehen vor der Geburt eines neuen Jahrtausends. Bereit, die Geheimnisse des Weltalls
zu entschlüsseln, die Erde von den Miseren der Krankheiten zu befreien und neue Energien
und Technologien von morgen nutzbar zu machen.“

US-Präsident Donald Trump bei seiner Vereidigungsrede am 20. Januar 2017