EX-CIA-Agent Kevin Shipp packt aus – Geldwäsche und mehr – „Hillary Clinton betreibt ein globales Syndikat im Bereich Finanzkriminalität“  

Laut tagesereignis.de gab es ein Interview, das bereits im März stattfand, mit dem ehemalige CIA-Agent und heutige Whistleblower, Kevin Shipp:

„Hillary Clinton betreibt ein globales Syndikat im Bereich Finanzkriminalität“    

Er glaubt außerdem das Barack Obama mitbeteiligt sei, und auch, dass dieser ganze Skandal, zu einer Verfassungskrise führen könnte. In einem Interview mit Greg Hunter von USA Watchdog behauptet er:

„Es könnte eine Verfassungskrise geben, in der wir Täter aus den Kreisen der Kongressabgeordneten, Senatoren, ehemaligen Direktoren des FBI und der CIA sehen werden, nachdem sie angeklagt wurden.“

Text Twitter: Wenn das FBI oder DOJ eine Kampagne zugunsten einer anderen Kampagne infiltrierte, ist das eine wirklich große Sache. Nur die Freigabe oder Überprüfung von Dokumenten, die das House Intelligence Committee (auch Senat Judikative) verlangt, kann die schlüssigen Antworten geben. Entwässert den Sumpf!

Screenshot Twitter
Screenshot Twitter

Hier könnt ihr den ganzen Artikel lesen

tagesereignis.de